NEWS

Wichtige Informationen für den Mittelstand

Neues aus der Wirtschaft


 



FDP fordert Erhöhung von Pendlerpauschale auf 40 Cent ab erstem Kilometer

Liberale finden Entlastung für Pendler im Klimapaket unzureichend

Die FDP hat eine massive Aufstockung der Pendlerpauschale gefordert, um Verbraucher für die steigenden Kosten für Diesel und Benzin zu entschädigen. Nötig seien "kurzfristig 40 Cent ab dem ersten Kilometer und in den nächsten Jahren regelmäßige weitere Erhöhungen", sagte der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Florian Toncar, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Bundesregierung plant in ihrem Klimapaket, die Pauschale ab dem 21. Kilometer von 30 Cent auf 35 Cent zu erhöhen. Ab 2024 sollen dann 38 Cent gelten.

Toncar kritisierte diese Einschränkungen als "absolut willkürlich". Die Regierung "diskriminiert damit die vielen Millionen Arbeitnehmer, die weniger als 21 Kilometer zur Arbeit zurücklegen und die trotzdem mit massiv steigenden Mobilitätskosten zu kämpfen haben". Die geplante Besteuerung von CO2 werde den Preisanstieg für Benzin und Diesel "in den nächsten Jahren erheblich beschleunigen".

Als Kompensation für künftige Mehrbelastungen für Pendler haben sich Bund und Länder im Vermittlungsausschuss auf eine höhere Pendlerpauschale geeinigt. Die Erhöhung soll auf die Jahre 2021 bis 2026 begrenzt werden.