NEWS

Wichtige Informationen für den Mittelstand

Neues aus der Wirtschaft


 



Experte rechnet für kommende Jahre mit Einbruch bei Steuereinnahmen

Bis 2021 Minus von 20 Milliarden Euro erwartet

Den öffentlichen Haushalten drohen nach Einschätzung von Experten in den kommenden Jahren massive Einnahmeausfälle. "Während die Kassenzahlen des laufenden Jahres sehr nahe an den Prognosen des Arbeitskreis Steuerschätzungen liegen, könnten die Steuereinnahmen in den Jahren 2020 und 2021 jeweils rund zehn Milliarden Euro niedriger ausfallen als noch im Mai angenommen", sagte der Wissenschaftler Jens Boysen-Hofgrefe am Montag dem Düsseldorfer "Handelsblatt".

Boysen-Hofgrefe vom Kieler Institut für Weltwirtschaft ist Mitglied des Arbeitskreises Steuerschätzung. Bereits im Mai hatte das Gremium seine Prognose leicht nach unten korrigiert. In der Zwischenzeit hat sich die Konjunktur noch weiter abgeschwächt ? wodurch die nächste Steuerschätzung im November abermals schwach ausfallen dürfte, hieß es. 

Probleme drohen laut "Handelsblatt" vor allem für den Bund. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) dürften in den kommenden beiden Jahren jeweils vier Milliarden Euro im Haushalt fehlen, hieß es. Die Etatvorlage von Scholz für 2020 wird ab diesem Dienstag erstmals im Bundestag beraten.