NEWS

Wichtige Informationen für den Mittelstand

Neues aus der Wirtschaft


 



Zwischen sieben und 19 Prozent

Die Umsatzsteuer wird in Deutschland auf jeden einzelnen Kaufvorgang erhoben

Sie ist auf jedem Kassenzettel, Kaufbeleg und Ticket vermerkt: Die Umsatzsteuer, auch Mehrwertsteuer genannt, besteuert jeden einzelnen Kaufvorgang in Deutschland. Im vergangenen Jahr erzielten Bund, Länder und Gemeinden über die Steuer Einnahmen in Höhe von über 175 Milliarden Euro. Der Endverbraucher zahlt dabei die volle Umsatzsteuer - denn Unternehmen können sich ihre an andere Unternehmen bezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt erstatten lassen.

Der Regelsteuersatz der Umsatzsteuer liegt in Deutschland bei 19 Prozent. Der ermäßigte Satz beträgt sieben Prozent und wird vor allem auf Waren und Dienstleistungen für den Grundbedarf der Bürger erhoben, etwa auf Lebensmittel - also auch Fleischprodukte - und Kulturgüter wie Bücher und Zeitungen. Auch Gesundheitsgüter wie Rollstühle und Hörgeräte sind mit sieben Prozent besteuert. Vollständig von der Steuer befreit sind zum Beispiel Bildungsleistungen und die Leistungen der Jugendhilfe.

Im Detail treiben die Ausnahmen zum Teil skurrile Blüten: So entscheidet etwa der Milchanteil im Kaffee im Restaurant über die Steuerhöhe und auch bei echten und künstlichen Weihnachtsbäumen gibt es verschiedene Steuersätze. Der öffentliche Nahverkehr wird ermäßigt besteuert und damit auch Tickets der Regionalbahn - ab 50 Kilometern gelten aber wieder 19 Prozent.