NEWS

Wichtige Informationen für den Mittelstand

Neues aus der Wirtschaft


 



Schon 23 Millionen Steuerzahler machen Steuererklärung online

Bitkom: Erfolgreiche Digitalisierung einer Verwaltungsdienstleistung

Schon mehr als 23 Millionen Steuerzahler in Deutschland reichen ihre Steuererklärung online beim Finanzamt ein. Den Online-Dienst Elster nutzten für das Steuerjahr 2017 rund 23,1 Millionen Bürger, fünf Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Digitalverband Bitkom am Freitag auf Basis von Daten der Finanzverwaltung berichtete. "Die Online-Steuererklärung macht weniger Aufwand, spart Zeit und schont die Nerven", erklärte Bitkom-Steuerexperte Thomas Kriesel.

Das Elster-Projekt zeige, wie Verwaltungsdienstleistungen erfolgreich digitalisiert werden können. Bei Gewerbetreibenden akzeptieren die Finanzbehörden mittlerweile ausschließlich elektronische Steuererklärungen. Bei Privatpersonen sei die aber grundsätzlich keine Pflicht.

Ab dem Steuerjahr 2018 haben alle Steuerpflichtigen zwei Monate länger Zeit für die Einkommenssteuererklärung. Die allgemeine Frist wurde bis Ende Juli verlängert.

Belege und separate Aufstellungen müssen Arbeitnehmer nicht mehr an das Finanzamt versenden. Es reicht aus, wenn sie sie für mögliche Rückfragen aufbewahren. Die meisten für die Besteuerung wichtigen Nachweise werden von Dritten, etwa Arbeitgebern, Banken und Sozialversicherungen, in digitaler Form an die Finanzverwaltung übermittelt und können automatisch in die Steuererklärung übernommen werden, wie der Bitkom erläuterte.