NEWS

Wichtige Informationen für den Mittelstand

Neues aus der Wirtschaft


 



Bundesfinanzminister Scholz fordert höheren Spitzensteuersatz

SPD-Politiker: "Moderater" Anstieg auf 45 Prozent wäre "nur gerecht"

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich für eine höhere Besteuerung von Spitzeneinkommen ausgesprochen. Wenn für "sehr hohe" Einkommen der Spitzensteuersatz "moderat um drei Prozentpunkte auf 45 anstiege, fände ich das nur gerecht", sagte Scholz laut Vorabmeldung der Wochenzeitung "Die Zeit". Er verwies darauf, dass der Spitzensteuersatz zu Zeiten des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl (CDU) bei 56 Prozent gelegen habe, heute liege er bei 42 Prozent.

In den USA sorgen die Demokraten derzeit mit der Forderung nach einem Spitzensteuersatz von 70 Prozent für Aufregung. Einen solchen Steuersatz hält Scholz allerdings für zu hoch. Der Vorschlag der US-Demokraten sei "aus meiner Sicht schon etwas happig", sagte der SPD-Minister der "Zeit".